Traininsgslager der C-Jugend in Salzburg/Rif

 

Am Sonntag nutzte man die Gelegenheit um eine weitere Trainingseinheit auf dem Kunstrasenplatz durchzuführen. Nach dem gemeinsamen Mittagsessen wartete schon der  in Oberbayern spielende BSC Surheim (Tabellenführer Kreisklasse), Der BSC Surheim bestand überwiegen aus dem älteren Jahrgang. Nicht nur die körperliche Überlegenheit sondern auch das intensive Training machte sich dann bei unseren Jungs bemerkbar. Zur Halbzeit führte der BSC Surheim durch zwei wunderschöne Tore verdient mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel verkürzten unsere Jungs auf 2:1. In dieser Phase war die Partie ausgeglichen und es schien so als hätten sich unsere Jungs die Müdigkeit aus den Beinen gelaufen. Die Mannschaft spielte diszipliniert und hätten sogar kurz darauf den Ausgleich erzielen können. Mit zunehmender Spieldauer ging dann doch die Kraft aus. So musste man sich letztendlich deutlich mit 5:1 geschlagen geben. Der Sieg ging vollkommen in Ordnung, viel allerdings um mindestens 2 Tore zu hoch aus.

 

Nach dem Spiel freuten sich die Jungs auf ein paar ruhige Minuten auf dem Zimmer.

 

Hanger 7

 

 

Abends machte man sich auf dem Weg

ins Red Bull Center (Hanger7) in Salzburg,

in einer tollen Atmosphäre weit weg

vom Fußball konnten wir alle auf

einen super Tag zurück blicken.

 

 

 

 

 

 

 

Beim anschließenden Pizzaessen hatten die Trainer und Betreuer noch eine Überraschung für die Jungs. Die Spieler mussten einen Schiedsrichter Test mit 9 Fragen beantworten. Das Ergebnis viel sehr unterschiedlich aus. Als einziger konnte Sebastian Hager alle 9 Fragen richtig beantworten. Hierzu nochmal herzlichen Glückwunsch.

 

TurnhalleAm nächsten Morgen nach dem Frühstück machte man sich erneut auf den Weg nach Rif um dort in der Halle und am Nachmittag auf dem Kunstarsen zu trainieren. Doch mit zunehmender Dauer merkte man den Jungs an das Kraft und Konzentration sehr nachlassen. Da half nur noch eins, ab ins Schwimmbad, zwei Stunden Entspannung tanken und die Füße baumeln lassen. Das hatten sich alle Spieler so wie die Trainer und Betreuer verdient.

 

 

 

 

Alle waren der Meinung dass die drei Tage in Salzburg ein ganz besonderes Erlebnis war.

Ein Trainingslager das es in sich hatte und hoffentlich für die schwere Rückrunde in der BOL eine positive Richtung vorgibt.

 

Wir möchten uns bei alle Trainern, Betreuer recht herzlich bedanken. Ein besonderer Dank geht an die Sponsoren: Metzgerei Misliworski, Bäckerei Schachtl und Brauerei Hacklberg

 

mehr Fotos vom Trainingslager gibts hier >>>

Das könnte Dich auch interessieren …